Straßenbahnfreunde Mainz e.V.
Öffnungszeiten Verkehrsgeschichtliche Ausstellung
derzeit finden keine Führungen statt

    Verein “aktuell”:

Veranstaltungshinweis:
wir wollen langsam das Vereinsleben wieder “hochfahren” . Dazu sind einige Veranstaltungen in Planung und werden kurzfristig hier veröffentlicht

Montag 10.08.20 Treffen um 17:00 Uhr an der Haltestelle “VRM-Verlagsgruppe-Rhein-Main” oberhalb des Marienborner Bergwegs zu einem Spaziergang entlang der Mainzelbahn zum Bahnhof Marienborn und weiter durch den Ort bis zum Südring. Weiter die Strecke entlang dem Südring folgend bis Bretzenheim Friedhof und weiter zur Opel-Arena. Dort sind für uns Plätze in der Gaststätte “Hasenkasten” reserviert für einen gemütlichen Ausklang der “Mainzelbahn Wanderung”.
Anmeldung bis 05.08. bei unserem Vorsitzenden bzw. per Mail an
post@strassenbahnfreunde-mainz.de
 

 

222_Tw213_Entega_200 08.07.2020
Von Rietze (STRA 01071) ist Tw 213 mit der Werbung für “Entega”als Modell 1:87 erschienen.
Mitglieder die das Modell vorbestellt haben werden angeschrieben.

 

2020_93_t

Jubiläumsheft “25 Jahre Straßenbahnfreunde Mainz e.V.”
erschienen Juni 2020, 64 Seiten, Preis 5.- Euro

Inhaltsauszug:
- Grußwort der Geschäftsführung der Mainzer Mobilität
- Hobby und Beruf: Zwei die sich gut verstehen
- Plötzlich ist alles anders: Das Corona-Virus infiziert den Mainzer ÖPNV
- Erinnerungen an unsere verkehrsgeschichtliche Ausstellung
- 25 Jahre SfM - Vereinschronik mit Bildern
- Die letzten 25 Jahre bei der Mainzer Verkehrsgesellschaft
- Aufstellung von anderen Jubiläen in Bezug auf das Jahr 2020

 

2019_Tw93

Am 04.12.2019 ist unser Sonderheft “Triebwagen 93 - Mit 90 steigt die Spannung
als erweiterte Neuauflage unseres ausverkauften Sonderheftes 3 von 2009 erschienen.

Autoren: Harald Neise und Günther Herbst, Herausgeber: Straßenbahnfreunde Mainz e.V.
ISBN: 978-3-947007-05-9
Format: DIN A5
56 Seiten mit 82 Bildern überwiegend in Farbe
Preis: 6.- Euro plus Versandkosten

Bestellung per E-Mail an post@strassenbahnfreunde-mainz.de

 

 

01_Deckblatt_t

 Am 16.11.2018 ist unser Buch “Straßenbahn & Hafenbahn
Von der Ingelheimer Aue zum Zollhafen erschienen

Autor: Dr. Martin Pächer, Herausgeber: Straßenbahnfreunde Mainz e.V. - gemeinnütziger Verein
ISBN-Nr.: 978-3-947007-03-5
Format: DIN A5
184 Seiten mit 234 Bildern überwiegend in Farbe
Preis: 15.- Euro plus Versandkosten

pdf-Datei mit Inhaltsverzeichnis und Buchauszug

pdf-Datei mit der Buchbesprechung in der AZ vom 04.01.2019

Bestellung per E-Mail an post@strassenbahnfreunde-mainz.de

Zum Buch gibt es einen Nachtrag und eine Ergänzung

 

Umzug in provisorische Vereinsräume

Nach 16 Jahren, 1 Monat und 19 Tagen mussten wir leider zum 21.02.2018 wieder einmal in andere Vereinsräume umziehen. Die MVG benötigt unsere Räume als Eigenbedarf. Wir sind deshalb vorübergehend in den Betriebshof

Trafohalle, Eingang am Tor 4 in der Kreyßigstraße

umgezogen. Leider können wir dort auch nicht bleiben.
Wo und wann wir ein neues Domizil erhalten ist nicht bekannt.

Unsere Postadresse: Mozartstraße 8, 55118 Mainz  bleibt weiterhin bestehen

 

    Fahrzeuge “aktuell”:

E-Bus_601²_20200312_Hst_Straßenbahn-Amt_©ALemb_t

Zwischen dem 09. und dem 26.03.20 trafen, auf Lkw, die ersten 4 E-Busse der MVG in Mainz ein. Mit dem Lkw der den letzten Bus am 26.03. brachte ging der Vorführwagen an den Hersteller zurück.
Auf dem Bild E-Bus 601 II am 12.03. bei einer Probefahrt an der Haltestelle “Straßenbahn Amt”
Weiteres siehe Seite Fahrzeuge/Batteriebus (Bild anklicken)

 

    Strecken und Linien “aktuell”:

    Streckenplanungen und Streckenwünsche:

 Citybahn

Mit der Veröffentlichung der Unterlagen am 21.12.2016 geht die “Citybahn” zwischen Bad Schwalbach - Wiesbaden - Mainz an den Start.
Wir begrüßen das Vorhaben, wünschen ihm den gleichen Erfolg wie der “Mainzelbahn” und werden auf der Seite
 
Wiesbaden/Citybahn fortlaufend darüber berichten.
 

 

 Messelinie

Nachdem es während des Oktoberfestes 2016 auf der Rheinhessenstr. zu einem tödlichen Unfall gekommen ist wird endlich über eine bessere ÖPNV Anbindung des Messegeländes, insbesondere bei Großveranstaltungen, nachgedacht.
Durch weitere Ansiedlung von größeren Unternehmen, sowie dem in 2017 geplanten Bau einer festen Halle für Großveranstaltungen kann dies nur durch eine Straßenbahnlinie (Messelinie) geschafft werden.
Die Straßenbahnfreunde Mainz e.V. fordern deshalb deren raschen Bau mit folgender Trasse:
- Weiterführung der bestehenden Trasse ab der Haltestelle/Wendeschleife  “Bürgerhaus Hechtsheim”
- Von dort nach rechts abbiegend zum derzeit entstehenden Wohngebiet “Am Weidenzehnten”
- Dann entlang der Rheinhessenstr. (auf der Trasse der festgelegten “Ebersheimer Linie”) bis vor den Eingang der Messe.
Da der größte Teil der Trasse bereits in den Bauplänen freigehalten wird kann dies schnell geschehen. Die Rheinhessenstr. ist bereits jetzt zu bestimmten Zeiten überlastet und deshalb kann nur eine Straßenbahnlinie mit ihrer eigenen Trasse zu Entlastungen führen.
 

Streckenverlauf

Vom Bürgerhaus kommend an “Am Weidenzehnten” vorbei auf die Rheinhessenstr. (Ebersheimer Trasse) einschwenkend

die Rheinhessenstr. hoch, die Rechtskurve nehmend

zur Kreuzung mit der Ludwig-Erhardt-Str.

darüberhinaus, mittig auf der dafür vorgehaltenen Trasse zum Eingang der Messe

Messelinie 20170314

Messelinie 20170314

Messelinie 20170314

Messelinie 20170314

 

 Ebersheimer Linie

Um die bereits jetzt morgens und  nachmittags völlig überlastete Rheinhessenstraße ab der Messekreuzung zu entlasten sollte der Bau der „Ebersheimer-Linie“, auf einer geänderten Trasse, bis Ortseingang Ebersheim (mit späterer Möglichkeit weiter Richtung Rheinhessen) neu überprüft werden unter dem Gesichtspunkt des Baus eines Park und Ride Parkplatzes an der Endstelle verbunden mit der Verlagerung des Umsteigeparkplatzes vom Mühldreieck (ist bereits heute total überlastet) dorthin. Die Buslinien der MVG und der ORN würden dann dort beginnen und komplett auf der Rheinhessenstraße entfallen.
Der Ebersheimer Ortsbeirat hat deshalb in seiner Sitzung am 16.03.17 einen Antrag auf eine neue Machbarkeitsstudie beschlossen, da die alte von 1996 wegen der geänderten Linienführung und erhöhten Nutzerzahlen nicht mehr stimmt.
Bericht der AZ vom 20.03.17 Seite 12


 
zum Seitenanfang